3. Bildung und Bildungswesen

3. Bildungsförderung

Die Versorgung der Bevölkerung mit Maßnahmen der Entwicklungsförderung, also der pädagogischen Begleitung, der Allgemeinbildung und der Vermittlung spezieller Qualifikationen, erfolgt traditionellerweise jeweils auf der Basis der regional gültigen Rechtsordnungen. Wo diese optimaler Entwicklungsförderung entgegenstehen, bedarf es der Diskussion und Durchführung von Korrekturen.

Auf der Basis von Vergleichsuntersuchungen, auch internationaler Art (z.B. PISA), lassen sich Maßnahmen der Entwicklungsförderung (Lehr-Lern-Verfahren, Ausbildungspläne, diagnostische Instrumente etc.), erarbeiten, die optimale Lernerfolge auf der Grundlage minimaler Kosten ermöglichen können.

Ansätze, die in diese Richtung gehen, werden vorgestellt in dem Beitrag: „Der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule zwischen dem Anspruch des Grundgesetzes und der Wirklichkeit“.

Projekte

> Projekt 1: "Schülerfreundliche Schule" (PSS)
Projekt 1:
"Schülerfreundliche Schule" (PSS)

In einer Schüler/innen/freundlichen Schule bemühen sich alle darum, mit gegenseitiger Achtung und Respekt, also menschenwürdig, miteinander umzugehen – die Lehrenden, die Lernenden und die Eltern der Schüler/innen. Jeder Mensch hat ein Recht darauf, von anderen in seinen Anliegen ernst genommen und freundlich behandelt zu werden. Hier gilt das Menschenrecht der Meinungsfreiheit. Hier wird gelernt und gearbeitet, um möglichst selbständig und kreativ Wertvolles zu leisten – frei von Angst, Druck und Zwang. Hier gelten alle Grundrechte, die im Grundgesetz stehen. Hier sind Leistungen möglich, die alles in den Schatten stellen, was bisher in deutschen Schulen für möglich gehalten wurde.

Das „Projekt Schüler/innen/freundliche Schule (PSS) – Eine Initiative zur Überwindung von Dummheit", erfolgt im Sinne der UNESCO.

PSS befolgt die dem Grundgesetz entsprechenden rechtlichen Regelungen des Schul- und Bildungswesens. PSS nimmt diese ernst und setzt sie konsequent praktisch um, in Übereinstimmung mit dem gesetzlichen Auftrag des Bundesverfassungsgerichts. PSS orientiert sich an der „Ruck-Rede“ des früheren Kultusministers, Bundesverfassungsrichters und Bundespräsidenten Roman Herzog.

PSS dient der Überwindung der Defizite, das das deutsche Bildungswesen in Länder-Vergleichsuntersuchungen wie PISA aufweist. Es entspricht inhaltlich u.a. dem Ansatz des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul. Es hat in gewisser Weise eine ähnliche Ausrichtung wie die Initiative „Schule im Aufbruch" von Professor Gerald Hüther.

Das Projekt Schüler/innen/freundliche Schule kooperiert mit Schüler-, Lehrer- und Elternvertretern sowie Wissenschaftlern und Einrichtungen zur Aus-, Fort- und Weiterbildung für Lehrer.

PSS ist seit dem 15.10.2012 auf Facebook online vertreten: "Schülerfreundliche Schule" auf Facebook

> Projekt 2: "kooperativ sinnvoll arbeiten" (ksa)
Projekt 2:
"kooperativ sinnvoll arbeiten" (ksa)

Jeder kann Wertvolles zum Allgemeinwohl beitragen: Arbeitslosigkeit ist überwindbar

Sie öffnen die folgenden (PDF)-Dokumente durch Doppelklick auf den Titel.

Für Millionen Menschen gibt es in der deutschen Wohn-, Lern- und Arbeitswelt keine passenden organisatorischen „Schubladen“. Deshalb können sie ihre Leistungs- und Arbeitsfähigkeit nicht bestmöglich entwickeln und einbringen. Ihre produktiven Kräfte und ihre konstruktiven Fähigkeiten werden zu wenig genutzt, verkümmern oder nehmen destruktive Gestalt an. Für solche Menschen werden unkonventionelle, flexible Lösungen benötigt, damit sie Gelegenheit haben bzw. erhalten, um in ihre eigene Kraft zu kommen und ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Im Rahmen der Maßnahme kooperativ sinnvoll arbeiten sollen für solche Menschen erforderliche Sach- und Dienstleistungen erbracht werden. Die Bereitstellung der dazu nötigen finanziellen und organisatorischen Basis (Antragstellungen, Kooperationen usw.) wird gegenwärtig vorbereitet.

kooperativ sinnvoll arbeiten ist eine Maßnahme, die die IMGE-Fachbereiche Bildungsförderung (FB3), Gesundheitsförderung (FB 4) sowie Wirtschaft und Finanzen (FB 5) umfasst. Die Durchführung erfolgt im Rahmen des Therapeutischen Zentrums Rosengarten (TZR). Weitere Angaben erhalten Sie über IMGE.de - Kooperationspartner.

Weitere Dokumente

Sie öffnen die folgenden (PDF)-Dokumente durch Doppelklick auf den Titel.
> Unterrichtsklima-Skalen für Lehrer

Welche Informationen kann der Einsatz von Klima-Skalen Lehrenden und Lernenden liefern?
Die Entwicklung eines Qualitätsmanagement-Verfahrens zur Beachtung und Einhaltung der Menschenrechte
21.04.2021

1. Einleitung: Wie wird der Klimawandel – das meteorologische Klima – vom Sozialklima in Institutionen und Organisationen verursacht? 1
1.1 Während ihres gesamten Lebens sind alle Menschen Lernende und Lehrende 1
1.2 In Bildungseinrichtungen herrscht ein Sozialklima, das die Zerstörung der Natur – den Klimawandel – mehr unterstützt als das Allgemeinwohl und die Lebensqualität 2
1.3 Mächtige Institutionen und Organisationen tragen mehr zur Zerstörung der Natur – dem Klimawandel – bei als zum Allgemeinwohl und der Lebensqualität 10
1.4. Das Bildungswesen befindet sich stets in einem Spannungsfeld: Was erscheint gegenwärtig als möglich? Was erweist sich demgegenüber als notwendig, als wünschenswert und erreichbar? 13
2. Vorbemerkungen zu den folgenden Texten 16
3. Empirische Befunde zum erlebten Sozialklima im schulischen Unterricht 17
4. Ergänzende Informationen 23
4.1 Das Kultusministerium Rheinland-Pfalz initiierte ein Forschungsprojekt, um mit Sozialklima-Skalen Erkenntnisse zu gewinnen 23
4.2 Weiterentwicklungen im Hinblick auf Qualitätsmanagement-Verfahren zur Beachtung und Einhaltung der Menschenrechte 30

>Bildung und Erziehung prägen...

Bildung und Erziehung, auch politische Handlungsstrategien, prägen den Klimawandel und weitere verheerende Reaktionen
11.04.2021

Inhalt
Glücklicherweise gelingt es vereinzelt noch Kindern, wie Pippi Langstrumpf, ziemlich frei leben zu können. Dieses Mädchen macht Kindern Mut, leben zu wollen und sich ein tolles Leben zu verschaffen. Solche Kinder haben eine Zukunft, während Greta Thunberg schulfreie Tage (Fridays–free days) für notwendig hält, um sich eine lebenswerte Zukunft zu erstreiken.

Seit 1973 arbeite ich psychotherapeutisch mit Kindern und Jugendlichen, denen in der Schule unerträglich übel wird, so dass sie dort nicht mehr hinwollen und -können. Immer wieder kann ich sie unterstützen, nicht gänzlich zu verzweifeln, auch, sie davon abhalten, sich in Suizidversuchen, Mordanschlägen, Amokläufen und terroristischen Aktivitäten sowie lebensgefährlichem Suchtverhalten (Computerspielen, Drogenmissbrauch etc.) zu verlieren. Vermutlich ist Greta Thunberg mit diesen Realitäten und deren Ursachen vertraut. Ich beteiligte mich 1968 während meiner Schülerzeit an bildungspolitischen Demonstrationen, um zur Überwindung eklatanter schulischer Missstände beizutragen. Wie alle Kinder und Jugendlichen darf Greta Thunberg sich meiner Unterstützung sicher sein. Ist Friedrich Merz (CDU) das, was unzählige Menschen üblicherweise erleben, tatsächlich unbekannt? Gerne unterstütze ich ihn dabei, seine Bildungsmängel überwinden zu können...

> Rechtsstaatliche Bildung und Forschung sichert..

Rechtsstaatliche Bildung und Forschung sichert unsere Zukunft:
Sie entmachtet Rechtsextremismus und Coronaviren
25.02.2021

Inhalt
Am 21.02.2021 fand ein Festakt statt zu „1700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland“.Äußerungen des Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, betonen, dass Rechtsextremismus maßgeblich aus Bildungsmängeln hervorgeht. Sinngemäß sagte das 2013 auch Papst Franziskus. Er rückte zu diesem Tatbestand einen anderen Sachverhalt in den Vordergrund: „Diese Wirtschaft tötet.“ Auf verheerende Folgewirkungen mangelhafter Bildung hatte der Pädagoge und Theologe Georg Picht 1964 hingewiesen: „Wenn das Bildungswesen versagt, ist die ganze Gesellschaft in ihrem Bestand bedroht. Aber die politische Füh-rung in Westdeutschland verschließt vor dieser Tatsache beharrlich die Augen und lässt es [...] geschehen, dass Deutschland hinter der internationalen Entwicklung der wissenschaftlichen Zivilisation immer weiter zurückbleibt.“

> Wie ist es tatsächlich um Demokratie bestellt?

Wie ist es tatsächlich um Demokratie und Rechtsstaatlichkeit bestellt?
Kultivierteres Leben gelingt aufgrund von Bildungsförderung und psychotherapeutischer Unterstützung.
30.01.2021

Inhalt
Die (Un)Taten unter Adolf Hitler, des „größten Feldherren aller Zeiten“, lösten weltweit naturwissenschaftliche Forschungsaktivitäten aus, die dazu beitrugen, die Ursachen und Eigenarten menschlichen Fehlverhaltens gründlich zu klären. Dabei wurden Verfahren entwickelt, die helfen können, zukünftig destruktives politisches Handeln möglichst zu vermeiden und kultivierteres politisches Vorgehen zu begünstigen. Dazu wurden 1945 die Charta der Vereinten Nationen und 1949 das Grundgesetz verabschiedet – als Auftakt zu weltweitem zukünftigem menschlichem Zusammenleben in ewigem Frieden und allumfassender Gerechtigkeit.

> Die bisherige Form von Politik geht zu Ende.

Die bisherige Form von Politik geht zu Ende. Ab sofort geht es um verlässlichen Frieden, Sicherheit und Wohlstand für alle Menschen auf der Erde
Ein Beitrag anlässlich der Herbsttagung des Versöhnungsbundes am 27.- 28.11.2020: „Wenn sie sagen »Friede & Sicherheit«“ Die innere Logik des Friedens.
23.12.2020

Inhalt
Überblick/Zusammenfassung 1
1. Die Aufgabenstellung und die heute vorliegende Problematik 1
1.1 Roman Herzog verdanken wir wertvolle Hinweise 2
2. Auswege 5
2.1 Parteilose Politik verhilft zur Umsetzung zweckmäßiger Reformen 6
2.2 Verantwortliche Nächstenliebe begünstigt friedliche Kooperation 7
2.3 Das Bestreben von Politiker*innen, in Machtpositionen zu gelangen und diese abzusichern, läuft der Sorge für das Allgemeinwohl zuwider 8
2.4 Anhand von IT-gestützten Qualitätsmanagement-Verfahren gelingt es allen Bürger*innen, eigenständig leicht, schnell, zuverlässig und nahezu kostenlos für das Allgemeinwohl zu sorgen 9
3. Von jetzt an kann und muss auf der Erde wirklicher Frieden und wirkliche Sicherheit auf der Grundlage sozialer Gerechtigkeit und freiheitlich-demokratischer Rechtsstaatlichkeit einkehren 10
4. Zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen benötigen wir zweckmäßig ausgebildete Expert*innen sowie darauf zugeschnittene Organisationsformen 14

Gemäß der Vision und der Ausrichtung der Vereinten Nationen besteht die wichtigste Herausforderung im Hinblick auf die weltweite praktische Sorge für Frieden und Sicherheit darin, überall von bisherigem (kriegerischem) Gegeneinander zu gleichberechtigtem Miteinander (Einigkeit, Teamwork) überzugehen. Auf der Grundlage innovativer Forschungs- und Bildungsmaßnahmen stehen uns heutzutage neue, zweckmäßigere Organisationsformen für kooperatives gesellschaftliches Zusammenleben zur Verfügung. Zuverlässigerer und ökonomischer als die noch üblichen politischen Organisationsformen gewährleisten diese allen Menschen Frieden, Sicherheit und Wohlstand. Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog bezeichnete diese 2014 als „Bürgerdemokratie.“ Er charakterisierte sie als „schlank, kompetent und schlagkräftig“. Indem die Würde des Menschen und die Menschenrechte entsprechend der deutschen Verfassung, des Grundgesetzes von 1949, konsequent geachtet und geschützt werden, lassen sich die globalen Herausforderungen im Sinne des Allgemeinwohls bewältigen – die Finanz-, Migrations-, Klima-, Umwelt- und Corona-Krisen.

> Deutschland & die Welt brauchen Papst Franziskus

Deutschland und die Welt brauchen Papst Franziskus dringend
Ein Gebet von Franz von Assisi beruht auf dem Verhalten Jesu Christi, der sich für die Achtung der Grundrechte eingesetzt hatte
03.12.2020

Inhalt:
1. Die Achtung der Menschenwürde dient dem Schutz der Gesundheit 1
2. Traumatisierungen führen zu Beziehungs- und Wahrnehmungsstörungen 2
3. Früher beteten viele Menschen, wenn sie verzweifelt waren 3
4. Zum Schutz und zur Achtung der Würde des Menschen sowie der Menschenrechte verhilft das Subsidiaritätsprinzip. Dieses ging aus der christlichen Soziallehre hervor. 5
5. Die Corona-Katastrophe: Methodologisch wenig versierte Fachidiot*innen empfehlen mangelhaft sach- und fachkundigen Politiker*innen Maßnahmen, die sich verheerend auswirken 11
6. Weltweite Verständigungsprobleme lassen sich überwinden 15

> Die Ausrichtung der Vereinten Nationen...

Die Ausrichtung der Vereinten Nationen ergibt sich aus ihrer Menschenrechtserklärung
Im Hinblick darauf ist die übliche „demokratische“ Organisation reformbedürftig
31.10.2020

Zu Klarheit und zu Reformen, die für friedliches Zusammenleben sorgen, kann die Betrachtung der inhaltlichen Ausrichtung der Arbeit der Vereinten Nationen beitragen. Diese Ausrichtung wurde in ihrer „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ (1948) dargestellt. Allen Artikeln dieser Erklärung liegt das in ihrer Präambel dargestellte, der kausal-finalen Logik der international anerkannten und kultivierten Naturwissenschaftlichkeit entsprechende, funktional-verstehende und erklärende Denken und Vorgehen zugrunde, das Bewertungen und Beurteilungen nicht vornimmt und vorsieht. Hier ist es üblich, Einschätzungen stets als Annahmen, Vermutungen, ausdrücklich als Hypothesen oder Theorien, zu kennzeichnen – als etwas, was gründlicher Überprüfung und Bestätigung bedarf. Um als zuverlässig abgesichert, als gültig und wahr anerkannt zu werden, sind auf Tatsachen (Daten) beruhende, von anderen Personen überprüfbare, auch diese überzeugende, Belege notwendig.

> Beim Rechtsextremismus geht es um...

Beim Rechtsextremismus geht es um das, was rechtstaatlich und vernünftig ist, nicht um "rechte" oder "linke" Politik
"Nachtcafé" - Beiträge zum Thema "Im Leben verirrt" zeigten Lösungswege
18.11.2020

Inhalt
1. Der Rechtsextremismus gehört zu den bestens erforschten Gegebenheiten. Erkenntnisse dazu werden hier dargestellt. 1
1.1 Beim Rechtsextremismus geht es um das, was Recht und gerecht ist, nicht um Einordnungen im Rahmen des politischen Parteienspektrums 2
1.1 Rechtsextreme Staatsrechtslehren richten sich gegen die Einführung demokratischer Rechtsstaatlichkeit – in Deutschland und weltweit 6
3. Die SWR-Sendung „Im Leben verirrt“ thematisierte ein erfolgversprechendes Problemlösungsrezept: Das Entdecken und Überwinden von Irrtümern und Täuschungen 8
3.1 Menschliche Irrtümer, die Irrlehren und Fehlentscheidungen auslösten, sind korrigierbar – auch dann, wenn sie heutzutage weltweit verbreitet sind und Verheerendes bewirken 13
3.2 Die rechtsextreme Haltung geht davon aus, dass die eigene Wahrnehmung und Beurteilung von Gegebenheiten zutreffend und richtig sei 14
3.3 Demokratische Rechtstaatlichkeit geht davon aus, dass es ungerecht ist, von allen Menschen das Gleiche zu erwarten und zu erhoffen 15
4. Demokratische Rechtstaatlichkeit sowie die Menschen- und Grundrechte sind ausgerichtet auf den Schutz des Lebens und auf optimale Lebensqualität aller Menschen 17
4.1 Demokratische Rechtsstaatlichkeit wird menschlichem Handeln besser gerecht als das traditionelle geisteswissenschaftlich-hermeneutische rechtliche Vorgehen 20
4.2 Die naturwissenschaftlich fundierte Rechtswissenschaft ist ein Gegenstandsbereich der empirisch forschenden Psychologie 22


>Wozu ist Achtung und Schutz der Würde...

Wozu ist Achtung und Schutz der Würde des Menschen gut?
30.09.2020

Inhalt
1. Die Achtung und der Schutz der Würde des Menschen begünstigt unsere Gesundheit, Leistungsfreude und Lebensqualität 1
2. Einflussreiche gesellschaftliche Machtgruppen interessieren sich nur für ihr vermeintliches eigenes Wohl – rücksichtslos auf Kosten und zum Schaden des Allgemeinwohles 6

> Psychotherapie als Mittel, Bildungsmängel ...

Psychotherapie als Mittel, Bildungsmängel, Destruktivität und Arbeitsunfähigkeit zu überwinden
Sibylle (13), die Arbeit und der Teufel-Mythos
14.08.2020

Inhalt
1. Wenn wir Anforderungen ausgesetzt sind, die unser körperliches, seelisches und geistiges Leistungsvermögen übersteigen, ergibt sich Versagen 1
2. Die Geschichte von Sibylle 3
3. Geschichten und Märchen helfen, elementare Lebenszusammenhänge zu begreifen: 4
4. Sibylles Mythos von dem Gott im Paradies, der als Teufel erschien 5
5. Wie könnte eine mögliche Lösung aussehen? 7

> Face-to-face v. distance learning

Face-to-face v. distance learning:
Psychological consequences and practical implications.
Th. N. Kahl, A.J. Cropley
In: Distance Education 7 (1986), No.1, pp. 38-48.

> Distance education and distance learning

Distance education and distance learning:
Some psychological considerations.
A. J. Cropley, Th.N. Kahl
In: Distance Education 4 (1983), No.1., pp. 27-39.

> Ursachen des Rechtsextremismus sind überwindbar

Die Ursachen des Rechtsextremismus sind überwindbar
Seit 1945 weist die Charta der Vereinten Nationen den Weg dazu
15.06.2020

Inhaltsüberblick
1. Rechtsextremismus ergibt sich aus dem Bestreben, sich gegenüber anderen zu behaupten, um selbst nicht unterzugehen. 1
1.1 Verfahren des Qualitätsmanagements können hilfreich sein, realitätsgerechter und erfolgreicher vorzugehen 1
1.2 „Schuldige“ zu finden und Menschen anhand von „Zuckerbrot und Peitsche“ zu manipulieren, sorgt nicht hinreichend für wünschenswertes Handeln 4
1.3 Ewige Wahrheiten, die Naturgesetze genannt werden, können zu gesundem Selbstbewusstsein, zu innerer Sicherheit und zu optimaler Lebensqualität verhelfen 9
1.3.1 Der „Algorithmus des konstruktiven Aufbaus“ und der „Algorithmus der Zerstörung“ 10
1.3.2 Albert Einstein sagte: „Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher“ 13
1.3.3 Menschenrechtswidrig vorzugehen, ist immer schädlich, nie sinnvoll und notwendig 15
2. Der Nährboden des Rechtsextremismus wurde, nach „Deutschlands“ Kapitulation (1945), eifrig weiter gedüngt 21
3. Das übliche parteipolitische Vorgehen wird dem Allgemeinwohl zu wenig gerecht 24
4. Demokratische Politik sollte sich der Unterstützung der individuellen Begabungen, der Selbständigkeit und der Selbstbestimmung aller Menschen widmen 26
5. Rechtsextremismus beruht auf Wahrnehmungseinschränkungen, Täuschungen und Irrtümern. Wenn diese nicht überwunden werden, erfolgt der Untergang von Homo sapiens 29
5.1 Etwas mehr Hirn, bitte! 31
5.2 Optimale Förderung der Gesundheit gelingt über die bewusste Stärkung des Immunsystems. Das gilt auch bei anwesenden Corona-Viren. 36
5.3 Optimale Förderung der Gesundheit kann nur auf der Grundlage einer angemessenen Methodologie der Gesundheitsforschung gelingen 39
5.4 Was wird getan, um unsere Sicherheit, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung zu fördern? Was ist realitätsgerecht – und deshalb erfolgversprechend? 44
6. Die Menschenrechte verhelfen uns zur Vergangenheitsbewältigung und Erlösung – als Hilfsmittel, um der Eskalation destruktiver Entwicklungen vorzubeugen 51

> Religiöse Lehren prägen Politik und Sozialklima

Religiöse Lehren prägen die Politik und das Sozialklima
Wo sich „Böses“ zeigt, ist konstruktives Vorgehen erforderlich
14.12.2019

Inhalt:
1. Der politische Umgang mit „Bösem“ kann zu mörderischen klimatischen Umweltgegebenheiten führen 1
2. Die Achtung der Würde des Menschen dient zufriedenstellendem Zusammenleben 4
3. Politisches Handeln beruht üblicherweise auf weltanschaulichen Grundlagen – auf Menschenbildern 5
3.1 Auslegungen (Interpretationen) biblischer Texte lösten weltweit Verheerendes aus 6
3.2 Klärungen der Ursachen schädlichen Handelns ermöglichen konstruktives Vorgehen 9

> Ansätze zur Verwirklichung der UN-Agenda 2030

Praktische Ansätze zur Verwirklichung der UN-Agenda 2030
Es gibt bewährte Strategien zur Bewältigung globaler Herausforderungen
15.11.2019

Seit meiner Schulzeit liegt mir am Herzen, mit wirksamen Mitteln zur Verwirklichung der Vision der Vereinten Nationen beizutragen. Ich gehöre seit 2012 zu den Mitgliedern der „Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen“ (DGVN). Die UN-Vision wird seit 2015 in der Form der Agenda 2030 mit 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) dargestellt. Im Oktober 2017 bot ich in Stuttgart bei unserer Mitgliederversammlung einen Arbeitskreis an, in dem es um die Grundregeln der globalen Ordnung ging. Jetzt lade ich Sie ein, an meiner Arbeitsgruppe „Erfahrungswissen und Vereinte Nationen“ teilzunehmen. Hier geht es um bewährtes Erfahrungswissen, um Knowhow, das zeigt, welches Vorgehen gut funktioniert, und welches schlecht oder gar nicht funktioniert. Derartiges Wissen wird weltweit mit enormem Erfolg zur Konstruktion zuverlässig funktionierender technischer Geräte benutzt. Ähnlich erfolgreich lässt es sich auch zur Verwirklichung der Vision der Vereinten Nationen verwenden.

> Die Große Transformation

Die Große Transformation
Um was geht es hier?
15.10.2019

Wer Informationen dazu sucht, der wird im Internet fündig.
Eine Auflistung der wichtigsten Fundstellen.

> Workshop zum Unterrichtsthema „Menschenrechte“

Workshop zum Unterrichtsthema „Menschenrechte“
20.05.2019

Am 26.04.2019 wurde ein Projekttag zum Thema „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ im Gymnasium 21218 Seevetal-Hittfeld durchgeführt. Hier wird eine Vorbereitung dazu dargestellt. Diese Darstellung kann als Zusammenstellung von einführenden Informationen zum Thema gelesen werden. Sie kann und soll Lehrerinnen, Lehrern, Schülerinnen und Schülern Anregungen für eigenständige gemeinsame Unterrichtsgestaltung zum Thema „Menschenrechte“ liefern – in Übereinstimmung mit der Erklärung der Kultusministerkonferenz vom 25.05.1973 „Zur Stellung des Schülers in der Schule“.

Zum Text dieser Erklärung und zur Rechtslage führen die Links:
https://www.kmk.org/fileadmin/veroeffentlichungen_beschluesse/1973/1973_05_25_Stellung_Schueler.pdf
https://www.kmk.org/themen/allgemeinbildende-schulen/schueler-eltern-ausserschulische-partner/schuelerinnen-und-schueler.html

> Die besten Jahre liegen noch vor uns,...

Die besten Jahre liegen noch vor uns, auch angesichts bislang verheerender Entwicklungen
10.05.2019

Um weltweit zu menschenwürdigem Zusammenleben beizutragen, wurden 1945 die Organisa-tionen der Vereinten Nationen gegründet. Denn überall sollen alle Menschen ihr Leben frei gestalten und genießen können, in dauerhaftem Frieden, Gerechtigkeit, sozialer Sicherheit, Gesundheit und Wohlstand. Eine dazu hilfreiche Gestaltung staatlicher Organisation (Verfas-sung) wurde 1949 in Deutschland beschlossen: Entsprechend der UN-Zielausrichtung kann und soll das Grundgesetz als fundamental law weltweit allen Menschen ein gutes Mit- und Nebeneinander ermöglichen.

> Grundlagen politischen Handelns sind spirituell

Die Grundlagen des politischen Handelns sind spirituell
04.05.2019

Inhalt
1. Die Grundlagen der Arbeit der Vereinten Nationen 1
2. Mittelalterliche fundamentalistische Bibelauslegung (Scholastik) prägt das heute übliche Handeln staatlicher Institutionen und Akteure 5

> Orientierungshilfen zum menschlichen Umgang...

Orientierungshilfen zum menschlichen Umgang miteinander
Was ergibt sich angesichts des Grundgesetz-Gebotes „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ (Art. 1 (1) GG)?
18.02.2019

Inhalt:
1. Die Individualität ist zu respektieren............................................................................................. 1
2. Selbständigkeit und Selbstverantwortung (Autonomie)............................................................... 1
3. Gleichberechtigung gemäß der Gleichheit aller Menschen vor dem Recht und Gesetz............... 1
4. Klare und ehrliche Kommunikation ist die Basis des Zusammenlebens...................................... 2
5. Gegenseitige Unterstützung gemäß dem Subsidiaritätsprinzip..................................................... 2
6. Erwartungen müssen nicht immer erfüllt werden.......................................................................... 3
7. Konflikt-Eskalation über die Stopp-Regel vermeiden................................................................... 4
8. Konditionen fairer Vereinbarungen und Verträge......................................................................... 4

> Die Sorge für das Allgemeinwohl erfordert ...

Die Sorge für das Allgemeinwohl erfordert Allgemeinbildung
Vernünftig ist eigenständiges Handeln anhand von zuverlässigem Knowhow
20.02.2019

Inhalt
1. Vernünftiges Handeln gehört zu den Grundlagen befriedigender Ergebnisse 1
2. Vernünftiges Handeln ist bewusst zu fördern, denn es ist nicht üblich und normal 2
3. Zuverlässiges Knowhow lässt sich nur über Anstrengungsbereitschaft erlangen 4
4. Wenn sich kaum erkennen lässt, „was Sache ist“, geraten Demokratien in Not 5
5. Psychologische Methoden und Erkenntnisse sind grundlegend für vernünftiges menschliches Handeln 7
5.1 Finanzökonomische Misswirtschaft zeigt sich im Algorithmus der Zerstörung 8
5.2 Wissenschaft, Bildung und Aufklärung können zur Problembewältigung verhelfen 14

> Bildung fördert menschenwürdiges Handeln...

Bildung kann und soll(te) menschenwürdiges Handeln fördern
Anmerkungen zu den Grundlagen der humanistischen Lern- und Verhaltenstherapie
06.01.2019

Inhalt:
1. Bildung und Lernen als Grundlage der Lebensführung 1
2. Was gehört konkret zu menschenwürdigem Handeln? 2
3. Anmerkungen zu den humanistischen Psychotherapieverfahren 3
4. Anmerkungen zur schulmedizinischen Effektforschung 7
5. Anmerkungen zum Einsatz von Konditionierungstechniken in der Lern- und Verhaltenstherapie 9
6. Anmerkungen zum Staats-, Rechts- und Verfassungsverständnis in Deutschland 10

> Der Weg zum Weltfrieden...

Der Weg zum Weltfrieden führt über die neue Seidenstraße
Die Überlegenheit „des Ostens“ über „den Westen“
kann mit deutscher Unterstützung weltweit das Wohl aller Menschen fördern
09.01.2019

Inhalt:
1. Die Seidenstraße begünstigt den Austausch zwischen den Kulturen des Ostens und des Westens 1
2. Informationen zu den Hintergründen 6
2.1 Unser Leben spielt sich im Rahmen internationaler Vernetzung ab 7
2.2.1 Zu berücksichtigen sind Unterschiede in der westlichen und der östlichen Sicht von Gegebenheiten 9
2.2 Mit Abstand kann man historische Entwicklungen aus neutraler Sicht verstehen 12
2.3 Wie erfolgreich Menschen sein können, ergibt sich aus dem, was sie wahrnehmen – ihrer Fähigkeit, das Wesentliche zu erkennen 14
2.3.1 Donald Trump beendet die bisherige US-Fürsorglichkeit allen Menschen gegenüber 15
2.4 Chinas Potenzial als Wegbereiter eines goldenen Zeitalters 16
2.4.1 Personale Reife gehört zur Achtung und zum Schutz der menschlichen Würde 18
3. Die Achtung der Menschenwürde begünstigt weltweit optimale Kooperation 19
4. Im Hinblick auf die Sorge für Frieden fiel Deutschland eine besondere Rolle zu 20
4.1 Herausragend sind „Deutschlands“ Voraussetzungen, freiheitlich-demokratisches Zusammenleben weltweit zu gewährleisten 24
4.1.1 Zur Förderung der einheitlichen globalen Ordnung ging Maßgebliches von Deutschland aus 27
4.1.2 Bewusst unterstütz(t)en die Vereinten Nationen „die Deutschen“ als Wegbereiter des Weltfriedens 28
4.2 Xi Jinping‘s Führung der Welt in den Untergang lässt sich über Deutschlands Mitwirkung in den UN-Gremien abwenden 32

> Die Beziehung Deutschlands zur UN-Vision...

Die Beziehung Deutschlands zur UN-Vision von weltweiter Gerechtigkeit und friedfertiger Zusammenarbeit
28.12.2018

Inhalt
In Zentraleuropa, und in dessen Mitte, den heute deutschsprachigen Gebieten, kam es spätestens seit Cäsars Gallischem Krieg bis heute nahezu ununterbrochen zu kriegerischen Auseinandersetzungen um Vorherrschaft. Um hier die Lebensbedingungen erträglicher und menschenwürdiger zu gestalten, trugen herausragend gebildete Persönlichkeiten immer wieder zu wertvollen Erkenntnissen, Handlungen und Reformen bei. Diese setzten sich mehr oder weniger ausdrücklich und offensiv im Sinne der Verwirklichung UN-Vision und der Unantastbarkeit der menschlichen Würde ein, für den Schutz der Menschenrechte.

Doch unter dem Einfluss der Regierungen der USA und der zentraleuropäischen Staatsrechtstradition handelten die Bundesregierungen seit der Verabschiedung des Grundgesetzes 1949 ihren offiziellen Willensbekundungen zuwider, indem sie das Allgemeinwohl- und Menschenrechtskonzept, das der Charta der Vereinten Nationen zugrunde liegt, nur äußerst unzulänglich praktisch verwirklichten. Denn als zu dominant erweist sich bis heute noch der Irrglaube, es sei möglich und lohnend, eigenes Wohl über Vormachtstellungen auf Kosten des Wohles anderer zu verfolgen und zu erreichen. Vielfach wird nicht berücksichtigt, dass diese Strategie selbstmörderische Folgen als Nebenwirkungen mit sich bringen kann: gravierende Umweltzerstörungen, Ausbeutungen natürlicher Ressourcen, mangelhafte Versorgung mit Lebensnotwendigem, Krankheitsepidemien, verdeckte Formen der Kriegsführung, klimatische Veränderungen und allseitig kaum noch zu bewältigende Aufgabenüberforderungen, etwa in Form weltweiter Migrationsentwicklungen.

> Was hilft bei Mobbing?

Was hilft bei Mobbing?
10.12.2018

Inhalt
1. Was ist Mobbing? 1
2. Wo liegen Lösungen? 1
3. Wie kommt es zu Mobbing: Ursachen 1
3.1 Mobbing kann über Konflikte entstehen 1
3.2 Rivalität (Konkurrenz) gehört zu den Hauptursachen von Mobbing 2
4. Wie lässt sich vernünftig mit Konflikten und schwierigen Situationen umgehen? 3

> Die Loverboy-Helfersyndrom-Strategie...

Die Loverboy-Helfersyndrom-Strategie in der Politik und Wirtschaft
Ausgefeilte Psychotricks erleichtern den Missbrauch von Vertrauen und Macht
25.11.2018

Inhalt
Die Loverboy-Helfersyndrom-Strategie besteht darin, sich gegenüber anderen Personen bewusst als äußerst sympathisch, gutwillig, kompetent und unverdächtig zu präsentieren - als vertrauenswürdig. Auf Eigenarten dieser Strategie machte bereits Jesus von Nazareth aufmerksam:

„Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten. Geht durch das enge Tor! Denn weit ist das Tor und breit der Weg, der ins Verderben führt, und es sind viele, die auf ihm gehen. Wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und es sind wenige, die ihn finden. Hütet euch vor den falschen Propheten; sie kommen zu euch in Schafskleidern, im Inneren aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Erntet man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen? Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte.“ (Mt. 7, 12-17)

> Mord gelingt per Mausklick

Mord gelingt per Mausklick
Ein Essay zur Pädagogik, zum Selbstschutz und zur inneren Sicherheit im Internetzeitalter
13.07.2018

Inhalt
1. Das Leben zu schützen ist die Kernaufgabe der Vereinten Nationen und der Regierungen von Staaten. Wer sorgt dafür im Cyberspace?
2. Der „perfekte“ Mord
3. Es gibt ein gesundes Bedürfnis, Vorschriften, Gebote und Verbote zu übertreten
4. Aus religiöser Sicht sind Gebotsübertretungen erwünscht oder zu verurteilen
5. Das Bedürfnis, störende Menschen loszuwerden zu wollen, ist normal
6. Unvernünftiges Vorgehen kann alles ruinieren
7. Bei Computerarbeit befindet man sich auf vermintem Gelände
7.1 Hacker führen mit „edlen“ Motiven Krieg gegen IT-Unternehmen
7.2. Internetspiele dienen der realen Kriegsführung
7.3 Die IT-Technologie ist aus der Kontrolle geraten
8. Zur Lösung sind zweckmäßige Bildungsmaßnahmen unverzichtbar

> Von der Selbstzerstörung hin zur Selbstheilung

Von der Selbstzerstörung hin zur Selbstheilung
Wie wir dumm und lebensunfähig oder stattdessen vollkommener werden können
30.05.2018

Inhalt:
1. Eine kurze Besinnung auf eigenes Reagieren und Handeln
2. Unverzichtbar notwendig sind zweckdienliche Bildungsmaßnahmen
3. Unsere Schwierigkeiten beruhen auf der Missachtung der Menschenwürde
4. Adel verpflichtet

> Kritik und die Situation der Lehrer

Kritik und die Situation der Lehrer
Stellungnahmen von Hans Olbertz (FDP) aus dem Jahr 1969

Vorbemerkung:
Hier handelt es sich um einen historischen Text. Er wird hier veröffentlicht, weil jetzt im Jahr 2018 im Gedenken an „1968“ („50 Jahre danach“) etliche Beiträge, auch im Fernsehen, erscheinen. Einiges von dem, was damals mit Berechtigung und Notwendigkeit, jedoch zum Teil in allzu schräger Form, betont worden war, wird jetzt klarer gesehen und anerkannt.
Am 10.5.1969 interviewte Thomas Kahl als Schülersprecher Herrn Oberstudienrat Hans Olbertz (FDP), der damals Vertreter der Vertrauenslehrer der Kölner Gymnasien war. Dessen Aussagen werden hier als Ergebnisprotokoll von Thomas Kahl dargestellt. Olbertz wurde später (1973-1995) Direktor (Schulleiter) des Apostelgymnasiums in Köln.

Der Umgang mit Kritik im Allgemeinen
Es hängt im Allgemeinen davon ab, wen oder was man kritisiert. Manche Lehrer reagieren sehr emotional und nicht sachbezogen. Das Schulkollegium und das Kultusministerium in Düsseldorf bemühen sich, Missstände innerhalb der Lehrerkollegien beizulegen, weigern sich jedoch, all’ das zu ändern, was sie selbst betrifft. Sie decken Missstände im System, ändern nichts, stellen sich hier bei Kritik taub. Die effektivste Methode, Kritik zu üben, ist die über die allgemeinen Kommunikationsmittel, also die Presse, Massenmedien...

> Fünf Thesen zur Bildungsförderung...

Fünf Thesen zur Bildungsförderung im Sinne der Vereinten Nationen
Eine Vorlage zur Konferenz und Lehrerfortbildung „Wie kommen die Vereinten Nationen ins Klassenzimmer“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 26. - 27.02.2018
23.02.2018

Die fünf Thesen:
1. Gute Bildungsförderung gehört zu den schwierigsten und wichtigsten Aufgaben
2. Die Globalisierung erfordert ein global statt regional-örtlich ausgerichtetes Vorgehen zur Gewährleistung des Allgemeinwohles
3. Die Problemlösung gelingt über weltweite Kooperation anhand des juristischen Subsidiaritätsprinzips
4. Naturwissenschaftliche Methoden liefern zuverlässige Erkenntnisse und Befunde
5. Das Grundgesetz entstand als Modell-Verfassung für die friedliche Zusammenarbeit aller Völker unter dem organisatorischen Dach der Vereinten Nationen

> Wozu ist Weihnachten 2017 gut?

Wozu ist Weihnachten 2017 gut?
Besinnung auf das, worauf es ankommt: Das Allgemeinwohl.
23.12.2017

Inhalt:
1. In welcher Gesellschaft wollen wir im 21. Jahrhundert leben?
2. Hervorragende kommunistische Weisheitslehrer bereiteten das Grundgesetz vor
3. Der virtuelle Artikel 1 des Grundgesetzes lautet: „Die Besitzstandswahrung ist unantastbar.“
4. Der Ruck, von dem Roman Herzog sprach, erfolgt in Form des „Jüngsten Gerichts“
5. Roman Herzog war überzeugt: „Die besten Jahre liegen noch vor uns.“

> Das Rezept für eine bessere Welt

Das Rezept für eine bessere Welt
Spiritualität, Politik und Wirtschaft gehören zusammen

Wie politisches und wirtschaftliches Handeln gemäß den Menschenrechten möglich ist und welche Folgen es hat, zeigt Dr. phil. Dipl.-Psych. Thomas Kahl bei seiner Buchvorstellung - Die besten Jahre liegen noch vor uns - und Lesung.

Datum: 27. Oktober 2017, 19 Uhr
Ort: Wrage Seminar Center
Schlüterstraße 4,
20146 Hamburg-Neugraben
Eintritt: frei

Für weitere Informationen bitte >>> hier klicken <<<.

Download der Bildschirmpräsentation zum Vortrag bitte >>> hier klicken <<<

> Demokratie global gemäß Grundgesetz ...

Das Projekt „Demokratie global gemäß dem Grundgesetz verwirklichen!“
Eine Erinnerung an demokratische Politikkultur gemäß dem Rule of Law
23.02.2017

Inhalt:
1. Das Projekt „Demokratie global gemäß dem Grundgesetz verwirklichen!“ bewirbt sich um
den „Preis Politische Bildung“
2. Demokratische Politik erfordert politische, juristische und organisatorische Bildung
3. Das Allgemeinwohl erfordert die Einhaltung demokratischer Regeln (rules of law)
4. Problemregelungstechnologien können erlösend wirken: Der Lebensqualitäts-Index und das
Rechtsprinzip der Subsidiarität
5. Demokratie erfordert die Selbstbestimmung der Bürger in übersichtlichen Territorien
5.1 Staaten sind Organisationsformen, die sich bedarfsgemäß verändern lassen
5.2 Die Menschenrechte dienen auch dem Wohl der Kinder, ihrer optimalen Förderung
6. Personenkult ist verfehlt, konstruktive Verhaltensregeln sind hilfreich
Antrag zum Wettbewerb unter dem Motto: „Klartext für Demokratie“

> Die Entwicklung des Weltverständnisses...

Die Entwicklung des Weltverständnisses der katholischen Theologie aus wissenssoziologischer Sicht
Referat aufgrund eines Artikels von Norbert Greinacher
27.12.2016

Inhalt
1. Das Verhältnis Jesu zur Welt
2. Die Tendenz des Weltverständnisses im Neuen Testament
3. Der Beginn des Wandels am Ende des Mittelalters
4. Tendenzen des Weltverständnisses der Kirche im 19. und 20. Jahrhundert
5. Eigene Gedanken zum Thema

> Bildungsmaßnahmen können helfen,...

Bildungsmaßnahmen können helfen, optimale Entscheidungen zu treffen
Eine kurze Einführung in die ethisch-moralische Stufentheorie von Lawrence Kohlberg
26.11.2016

Weil sich allzu viele Menschen nur unzulänglich mit ethisch-moralischen Entscheidungen und mit deren Auswirkungen auskennen, ist es zweckmäßig, die öffentliche Vertrautheit damit aktiv zu fördern. Dazu erforschte der Psychologe und Erziehungswissenschaftler Lawrence Kohlberg (1927-1987), wie Menschen angesichts von Dilemma-Situationen reagieren. Er erstellte eine Stufentheorie der Moralentwicklung. Er arbeitete an der Harvard University und entstammte einer jüdischen Familie. Seinem Dilemma-Ansatz entsprechen Ferdinand von Schirachs Stück „Terror – Ihr Urteil“ sowie seine Bücher, etwa „Verbrechen“ (2009) und „Schuld“ (2010).

> Zum Schutz des Lebens gehören ... Pflichten

Zum Schutz des Lebens gehören Freiheitsbeschränkungen und Pflichten
„Fünf Hinweise“ – Ein Theaterstück in einem Akt
21.04.2017

Inhalt
Die Darstellung von Pflichten über eine Fiktion, ein Theaterstück
Fünf Hinweise
Erster Hinweis: Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben
Zweiter Hinweis: Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
Dritter Hinweis: Sorgt angemessen für eure Kinder
Vierter Hinweis: Liebe deine Nächsten wie Dich selbst!
Fünfter Hinweis: Achtet die Vielfalt und Würde von allem
Die Entlassung in die Autonomie

> Erdogan, die Demokratie und das Allgemeinwohl

Erdogan, die Demokratie und das Allgemeinwohl
Beiträge zum Verständnis von Bezeichnungen
11.08.2016

Was ist Demokratie? Was verstehen wir darunter, was der türkische Präsident Erdogan?
Erdogan sagt, wenn das Volk die Todesstrafe wolle, dann könne sie auch verhängt werden. Was wäre, wenn das Volk die Lynchjustiz fordert? Ist Demokratie das willkürliche Handeln des Volkes? Soll das Parlament als Vertretung des Volkes alles unterstützen, was Menschen gerade meinen und wollen? Das wäre direkte Demokratie entsprechend dem imperativen Mandat. Derartiges forderten linksradikale Studenten in den 68er Jahren.

Wo bleibt hier die Vernunft? Ist alles, was man will, auch vernünftig, sinnvoll, dem eigenen Wohl dienlich? Wenn das so wäre, ließe sich das Glück aller leicht herbeiführen. Man müsste dann nur alle tun lassen, was sie gerade wollen. Das könnte zu „Sodom und Gomorrha“ führen – in ein heilloses Chaos und Durcheinander mit allseitiger Vergewaltigung, mit Mord und Totschlag nach Lust und Laune.
....

> Wir brauchen eine konstruktive Pädagogik.

Wir brauchen eine konstruktive Pädagogik
Eine Stellungnahme zu Jürgen Oelkers: Eros und Herrschaft: Die dunklen Seiten der
Reformpädagogik. Beltz 2011
04.08.2016

Sind die Lektüre und der Kauf dieses Buches zu empfehlen? Es fällt mir schwer, eine klare Empfehlung abzugeben. Also möchte ich meine Bedenken zum Ausdruck bringen. Dazu gehe ich auf zwei Punkte des Untertitels ein: erstens auf die „dunklen Seiten“, zweitens auf das, was das Wesentliche „der Reformpädagogik“ ist.

> Übergang zu einer globalen Gesellschaftsordnung

Vorträge im Rahmen der Imge-Veranstaltungsreihe :
"Wir befinden uns im Übergang zu einer globalen Gesellschaftsordnung"
Fünf Gesprächsabende in Seevetal-Hittfeld mit Dr. Thomas Kahl als Referent

1. Barbarei – Kultur – Recht.
Orientierungshilfen, um die Entwicklungsgeschichte der Menschheit zu verstehen und aktiv zu unterstützen.
28.04.2016
Video des Vortrags: >>> hier klicken <<<

2. Die Kunst, menschliche Stärken und Schwächen zu kultivieren.
Der Weg vom kriegerischen Heldentum zum weltweiten Frieden.
20.05.2016
Video des Vortrags: >>> hier klicken <<<

3. Zwischen Gleichheitskultur und Multikulti.
Grundlagen für gutes menschliches Zusammenleben
03.06.2016
Video des Vortrags: >>> hier klicken <<<

4. Fundamente der globalen Gesellschaftsordnung:
Die Menschenrechte und das Grundgesetz
24.06.2016
Video des Vortrags: >>> hier klicken <<<

5. Die Ordnung der Menschheitsfamilie. Informationen zu den Hintergründen und der Arbeitsweise der Organisationen der Vereinten Nationen
08.07.2016
Video des Vortrags: >>> hier klicken <<<


An die Teilnehmenden verteilte Materialien zum Download:
> Orientierungshilfen zu menschenwürdigem Handeln
> Zwölf Punkte zum Verantwortungsbewusstsein

> Hilfe, mein Kind beißt.

Hilfe, mein Kind beißt.
Wie kann ich damit umgehen?
11.05.2016

Inhalt
Einleitung
1. Warum beißen Kleinkinder andere Kinder?
2. Was ist notwendig und hilfreich, um die Beißtendenz der Kinder abzubauen? Kinder brauchen eine Kultur des liebevollen, friedlichen Umgangs miteinander
3. Wie reagieren Sie angemessen auf ein Beißen?
3.1 Schenken Sie zuerst dem gebissenen Kind Ihre Aufmerksamkeit
3.2 Korrigierendes Handeln
Literatur

> Es gibt unterschiedliche Formen von Liebe

Es gibt unterschiedliche Formen von Liebe
Was wir mit Liebe meinen, hängt mit seelisch-geistiger Reife zusammen
17.04.2016

Inhalt
1. Liebe beruht in erster Linie auf Gefühlen
2. Die Besitz ergreifende Liebe
3. Die fürsorgende Liebe
4. Die ergänzende Liebe
5. Die verstehende Liebe
6. Die selbstfürsorgliche Liebe
7. Die akzeptierende universelle Liebe
8. Die Gottesliebe
9. Ein Versprechen, das Beziehungspartnern gerecht werden kann

> Der Mausklick als Mordinstrument

Der Mausklick als Mordinstrument
Ein Essay zur Pädagogik, zum Selbstschutz und zur inneren Sicherheit im Internetzeitalter
23.03.2016

Inhalt
1. Der „perfekte“ Mord
2. Der Reiz, Vorschriften, Gebote und Verbote zu übertreten
3. Jeder Mensch hat das Bedürfnis, störende Menschen loszuwerden
4. Unvernünftiges Vorgehen ruiniert alles
5. Bei Computerarbeit befindet man sich auf vermintem Gelände
6. Die IT-Technologie und -Technokratie ist aus der Kontrolle geraten
7. Wünschenswert ist die Besinnung auf konstruktive Maßnahmen

> Wir brauchen dringend das Schulfach „Benehmen“

Wir brauchen dringend das Schulfach „Benehmen“
Eine Stellungnahme zur Absicht der deutschen Bildungsministerin, „Alltagswissen“ als Fach einzuführen
18.06.2015

Inhalt
Bildungsministerin Johanna Wanka möchte in den Schulen ein Unterrichtsfach zur Vorbereitung auf die Herausforderungen des Alltags einführen. Das Fach „Alltagswissen“ fände sie gut. Die Einführung des Fachs „Benehmen“, für das sich in einer Umfrage 75 Prozent der Deutschen ausgesprochen haben, hält die Bildungsministerin nicht für nötig....

> Freiheit ist eine Notwendigkeit

Freiheit ist eine Notwendigkeit
Aspekte einer Lebensgrundlage und einer Voraussetzung von Erfolg und Glück
08.06.2015

Joachim Gauck, der gegenwärtige Bundespräsident, hat vor seiner Wahl in dieses politische Amt ein Büchlein mit dem Titel „Freiheit" veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Werk, das ich damals mit großem Interesse und viel spontaner innerer Zustimmung gelesen habe. Irgendwann später habe ich mich einmal gefragt, in welcher Weise die Lektüre für mich über den reinen Lesegenuss hinaus auch einen Nährwert hatte. Daraufhin schaute ich in das Büchlein hinein in der Hoffnung, dort eine Antwort auf meine Frage finden zu können, was der Autor denn unter „Freiheit" versteht. Ich konnte dort nichts entdecken, was mir zu befriedigender gedanklicher Klarheit verhalf. Das veranlasst mich dazu, jetzt etwas zu „Freiheit" zu äußern für Menschen, die an gedanklich klaren Aussagen interessiert sind sowie an dem tatsächlichen Erleben und Nutzen von dem, was mit Freiheit gemeint sein kann....


Eine ausführlichere Darstellung zu dieser Thematik finden Sie unter dem Titel: „21 Thesen zu Freiheit als Grundlage von Leben, Können und Glück. Ein Beitrag zur politischen Bildung und zum Qualitätsmanagement aus naturwissenschaftlicher Sicht.“ - siehe auch unter 2. Rechtswesen.

> Verletzungen der Würde des Menschen...

Verletzungen der Würde des Menschen und Maßnahmen der Prävention gegen eskalierende Gewalt
Wie menschliches Versagen zu Terrorismus und dem Weltuntergang führen kann
16.11.2015 (18.11.2012)

Inhalt
1.Wie es zu terroristischen Aktionen kommen kann und wie sich diese vermeiden lassen
2. Lehren aus dem Umgang staatlicher Instanzen mit Ereignissen der Studentenrevolte
3. Die Beobachtung und Analyse von Untergangs-Katastrophen ist lehrreich

> Hilfe, mein Kind fällt auf!

Hilfe, mein Kind fällt auf!
Wie gehe ich mit seiner Gewaltbereitschaft um?
20.05.2015

Inhalt
1. Wo kommt die Gewaltbereitschaft her?
2. Anregungen zur Prävention und Entspannung
3. Anregungen zur Erziehung - Selbstbeherrschung
4. Juristische Grundlagen zum menschlichen Umgang miteinander

> Wie Männer so werden, wie sie sind

Wie Männer so werden, wie sie sind
Ein klärendes Buch: „Die Psychoanalyse des Jungen“ von Hans Hopf - eine Rezension
22.10.2014

Inhalt
Warum gibt es heute zu wenige selbstbewusste und mutige Männer, die heldenhaft ihre biologische Aufgabe erfüllen, das Leben und dessen existentielle Grundlagen erfolgreich zu schützen und zu fördern? Robert Bly hatte über „die Männer“ geschrieben: „Ihre irrwitzige Ausbeutung der Bodenschätze unseres Planeten, ihre Geringschätzung und Erniedrigung der Frauen und ihre zwanghafte Leidenschaft für atavistische Kriegsspiele sind nicht zu leugnen. Ihr genetisches Erbe ist diesen Obsessionen ebenso förderlich wie das kulturelle und gesellschaftliche Umfeld.“
Wieviel Genetik und Physiologie (Biologie), wieviel Umwelteinfluss, wieviel Ideologie und wieviel davon freie eigene selbstbestimmte Leistung stecken in Männern?

> Das Grundrecht auf Religionsfreiheit...

Das Grundrecht auf Religionsfreiheit als Fundament für interreligiösen Dialog
Fünf Orientierungshilfen, die gutes Zusammenleben erleichtern
01.07.2014

Inhalt
1. Wie komme ich zu dem Thema?
2. Interreligiöser Dialog und Religionsfreiheit
3. Wie wünschen wir uns das Zusammenleben mit anderen Menschen?
4. Was kann zu gutem Zusammenleben, beitragen?
4.1 Orientiert euch daran, dass Menschen verschieden sind. Was für mich richtig ist, muss nicht auch für andere richtig sein.
4.2 Orientiert euch an der Biologie, dem Diesseits und dem Jenseits
4.3 Orientiert euch an Lebensgeschichten
4.4 Orientiert euch an dem, was Menschen stärkt und schwächt
4.5 Orientiert euch an der Schadensvermeidung
5. Die Globalisierung eröffnet Chancen

Der Vortrag auf Youtube: >>> hier klicken <<<

> Maßnahmen zur Verwirklichung der Vision...

Maßnahmen zur Verwirklichung der Vision der Vereinten Nationen
Neue Technologien können die Effektivität der UNO-Arbeit verbessern.
17.12.2013

Inhalt
1. Die Vision der Vereinten Nationen und Beiträge zu ihrer Verwirklichung
2. Die wirtschaftliche Globalisierung erschwert die Verwirklichung der Vision
3. Grundlagen zur Verwirklichung der Vision: Es gibt ewig gültige Wahrheiten
3.1 Nützliche Technologien
4. Die Beachtung der Menschenrechte erfordert eine juristische Umorientierung

> Aufruf zur Zusammenarbeit...

Aufruf zur Zusammenarbeit für die Verwirklichung der Welt-Rechtsordnung
Es gibt eine einheitliche Rechtsordnung für das menschliche Zusammenleben in allen Ländern der Erde, also eine Welt-Rechtsordnung.
03.09.2013

Anhang:
Es gibt eine einheitliche Rechtsordnung für alle Staaten der Erde
03.09.2013

Inhalt
1. Merkmale und Eigenschaften der einheitlichen Rechtsordnung
1.1 Die einheitliche Rechtsordnung geht mit Herausforderungen einher
2. Ursachen mangelhafter Beachtung und Befolgung dieser Ordnung

> Konsensbewusstsein als Basis...

Konsensbewusstsein als Basis internationalen Zusammenlebens
Von der Gründung der Paneuropa-Union zur freiheitlich-demokratischen Rechtsordnung im global village
04.08.2013

Inhalt
1. Die Paneuropa-Idee
2. Der Konsensgedanke als Basis demokratischer Gesellschaftsorganisation
3. Vernunft und andere menschliche Eigenarten als Voraussetzungen optimaler Ergebnisse
4. Konsens und Kommunikation
5. Konsens und Rechtsbewusstsein beruhen auf Voraussetzungen

>Telenovelas verdeutlichen menschenwürdigen Umgang

Fernsehserien („Telenovelas“) verdeutlichen einen grundgesetzgemäßen menschenwürdigen Umgang, während staatliche Instanzen hier pädagogisch vielfach versagen
10.05.2013

Inhalt
1. Die Aufgabe, die Herausforderungen des Lebens bewältigen zu lernen
2. Telenoveas vermitteln Strategien, um Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen
3. Die Telenovela „Sturm der Liebe“ verdient eine Auszeichnung für ihren Bildungswert
4. Wie gelangte diese Serie zu einer derartig hohen Qualität?
4.1. Ein Email-Austausch mit der Produktionsfirma Bavaria Film GmbH
5. Schlussbemerkungen zum Briefwechsel mit Frau Schöppner von der Bavaria Film GmbH zur „Sturm der Liebe“- Produktion

> Das zukünftige Leben innerhalb der globalen...

Das zukünftige Leben innerhalb der globalen Menschheitsfamilie
Die Vision des brasilianischen Jesuiten Leonardo Boff
04.05.2013

Auf der Basis der Menschenrechte und der Lehre Jesu entwickelte Prof. Dr. Leonardo Boff SJ eine Zukunftsvision. Er lehrte Ethik an der Universität Rio de Janeiro. Er ist einer der Hauptvertreter der katholischen Befreiungstheologie und wurde seit 1985 wiederholt vom Vatikan mit Schweigepflichten belegt. Das ZEITmagazin veröffentlichte 1998 folgenden Text von ihm...

> Die Weltordnung, die Naturgesetze und ...

Die Weltordnung, die Naturgesetze und die menschliche Evolutionsgeschichte
Leben gemäß der Natur-Ordnung mit dem Grundgesetz: Eine Darstellung für Kinder und Erwachsene
24.09.2013

Inhalt
1. Die Gesetze des Lebens und die Weltordnung sind Themen der Biologie
2. Wichtig sind gute zwischenmenschliche Beziehungen
3. Gute zwischenmenschliche Beziehungen erfordern Gerechtigkeit - dass man sich an Regeln hält
4. Eigentum dient der Freiheit und Selbstbestimmung: Die Schenk-Ökonomie
5. Die Evolution und das Rechtswesen
6. Bisheriges menschliches Versagen wirkt sich auf das zukünftige Leben aus

> Wenn Frau Prof. Dr. Schavan ihren Doktortitel...

Wenn Frau Prof. Dr. Schavan ihren Doktortitel verliert, ist das ein Erfolg?
Ein Plädoyer für fairen, konstruktiven Umgang mit menschlichen Fehlleistungen
2013

Inhalt
1. Wissenschaft beruht auf gewissenhaftem Arbeiten und soll der Lebensqualität aller Menschen dienen
2. Die Aufgaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung - und warum diese vernachlässigt werden
3. Die Qualität wissenschaftlicher Arbeit leidet bei Überlastung in den Universitäten
4. Der Amtseid verpflichtet zu gewissenhafter Arbeit zum Wohl aller Menschen
5. Annette Schavan hätte im Amt bleiben können, wenn das politische Parkett kein Haifischbecken wäre

> Der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule..

Der Bildungs- und Erziehungsauftrag

Der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule zwischen dem Anspruch des Grundgesetzes und der Wirklichkeit
Eine entwicklungsgeschichtliche Betrachtung mit Hinweisen zur Auftragsbewältigung
25.11.2020

Inhalt
1. Zum Bildungs- und Erziehungsanspruch des Grundgesetzes 1
1.1 Die Aussagen der Erklärung der Kultusministerkonferenz (KMK) vom 25.5.1973 1
1.2. Das Konzept der Demokratieerziehung 4
2. Warum die Wirklichkeit hinter dem Anspruch zurückbleibt 10
3. Was wissen wir über die Wirklichkeit in den Schulen? 13
4. Ursachen und Auswege 19
5. Der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule lässt sich aufgrund von wissenschaftlich gesichertem Knowhow recht problemlos verwirklichen 21
5.1 Darstellung eines Qualitätsmanagement-Verfahrens, das zu optimaler Auftragserfüllung verhilft 22
5.2 Zur Didaktik und Methodik, den Lerninhalten, -methoden und -materialien 27