6. Entwicklung wissenschaftlicher Verfahren

Themen

  • Entwicklung und Optimierung von Methoden des Qualitätsmanagements unter Berücksichtigung der Grundrechte
  • Entwicklung von Richtlinien zur Erstellung zunehmend valider Gutachten
  • Empirische Untersuchungen zur Zweckmäßigkeit strafrechtlicher Regelungen
  • Optimierung der Resozialisierung nach Straffälligkeit
  • Entwicklung einer Methodologie zur ganzheitlichen Erforschung von Behandlungseffekten

Dokumente

Sie öffnen die folgenden (PDF)-Dokumente durch Doppelklick auf den Titel.

Examensarbeiten

Mit Personen und Institutionen, die an einer Kooperation interessiert sind, entwickelt IMGE gemeinsam zweckmäßige und kostengünstige inhaltliche und methodische Vorgehensweisen sowie Wege zu deren praktischer Umsetzung. Dies gilt auch im Blick auf Examensarbeiten und Forschungsprojekte (Doktorarbeiten, Habilitationsschriften etc.).

Themen für Examens- und Forschungsarbeiten >>> hier klicken <<<

Weitere Dokumente

Sie öffnen die folgenden (PDF)-Dokumente durch Doppelklick auf den Titel.

Qualitätsmanagement in Deutschland, Europa und weltweit
Die Entwicklung einer humanen Technologie für Global Governance
05.11.2018

Inhalt

1. Qualitätsmanagement (QM) kann zur Beachtung der Grundrechte beitragen 1
1.1 Eine Skala zur Förderung der Achtung der Würde des Menschen 2
2. Qualitätsmanagement soll für qualitativ gute Arbeit sorgen 4
3. Es gibt nützliches sowie die Arbeitsqualität beeinträchtigendes QM-Vorgehen 4
4. Die Entwicklung des grundrechtsgemäßen Verfahrens Menschenrechte-QM-V® 5
5. Die Eigenarten und die Erfolgsstrategie von Menschenrechte-QM-V® 7
6. Global Governance schützt vor Fehlern von Regierungsinstanzen 9
7. Lernen aus bisherigen Fehlern ermöglicht Leben in unermesslichem Reichtum 10

Praxisbezogene wissenschaftliche Forschung als Maßnahme zur Unterstützung politischer Instanzen bei der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen
Ergebnisbericht einer universitären Fortbildungsmaßnahme mit dem gleichzeitigen Ziel, Arbeitslosigkeit und Sozialausgaben zu verringern
25.05.1989

Inhalt
1. Die Notwendigkeit psychologischen Sachverstands und von dessen Vermittlung an Personen aller
Berufsgruppen
2. Ergebnisbericht zur„Fortbildung in Pädagogisch-psychologischer Beratung“
2.1. Projektinitiative
2.2 Merkmale des Fortbildungsangebots
2.3. Trägerschaft
2.4. Finanzierung der Projektarbeit
2.5. Ablauf des Fortbildungsangebots und Ergebnisse
3. Qualifizierte Bescheinigung